Deutschland
Fahrt ins Thüringer Land

Weimar – Leuchtenburg – Feengrotten – Krämerbrückenfest

Wir laden Sie herzlich zu einem Rendezvous mit dem „Grünen Herzen Deutschlands“ ein! Besuchen Sie mit uns die Städte Naumburg und Weimar,  bewundern Sie „Thüringens Wunder tief im …

Termin verfügbar

4 Tage Deutschland

pro Person ab 555 €

Wir laden Sie herzlich zu einem Rendezvous mit dem „Grünen Herzen Deutschlands“ ein! Besuchen Sie mit uns die Städte Naumburg und Weimar,  bewundern Sie „Thüringens Wunder tief im Berg“, lassen Sie sich von der Leuchtenburg begeistern und erleben Sie die BUGA 2021 mit ihren außergewöhnlichen Gärten und Ausstellungen. Aber Thüringen und sein Umland haben noch mehr zu bieten.  Die Stadt Erfurt feiert 2021 bereits zum 45. Mal ihr Krämerbrückenfest.

Reiseverlauf

1. Tag: Herzlich Willkommen – Weimar

Auf unserer heutigen Fahrt in das Thüringer Land werden wir in Naumburg einen kleinen Zwischenstopp einlegen. Hier erwartet uns ein Gästeführer, der uns die fast 1000jährige Stadt nahe bringt und uns in längst vergangen Zeiten entführt. Einzigartig in Deutschland ist der bis heute fast unversehrt erhaltene Stadtgrundriss mit Bürgerstadt und Domfreiheit. Kunstdenkmäler der Romanik und Gotik, farbenprächtige Bürgerhäuser der Renaissance und des Barocks sowie viele liebenswerte architektonische Details machen einen Bummel durch die historische Innenstadt erlebenswert. Nach etwas persönlicher Freizeit setzen wir unsere Fahrt fort und fahren in die Klassikerstadt Weimar. Sie ist die ehemalige Residenzstadt der Herzöge von Sachsen-Weimar und verdankt ihren Weltruf als Stadt der Dichter und Denker, vor allem Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller. Während eines geführten Stadtrundgangs erfahren Sie mehr über die Geschichte der Stadt und ihre UNESCO-Welterbestätten wie die Anna Amalia Bibliothek,  das Goethe Gartenhaus oder die Herderkirche. Gegen Abend fahren wir dann zu unserem 4-Sterne Leonardo Hotel.

2. Tag: Erfurt & die BUGA

Der heutige Ausflug führt uns nach Erfurt. Wir werden dort von einem ortskundigen Stadtführer  erwartet, der uns bei einem entspannten Rundgang die Geschichte der Stadt näherbringt. Erfurt besticht durch seinen mittelalterlichen Stadtkern. Erkunden Sie die Stadt der Türme, die vielen Brunnen, sehenswerten Kirchen und Monumente. Schon von weitem grüßt das Wahrzeichen der Landeshauptstadt, das imposante Ensemble von Dom und St. Severi. Anschließend möchten wir mit Ihnen noch die BUGA besuchen. Gartenschauen sind seit 1865 in Erfurt verwurzelt. Über den Dächern der mittelalterlichen Altstadt thront Erfurts historischer  Aussichtspunkt, die barocke und geschichtsträchtige Festungsanlage Petersberg. Erleben Sie hier Gartenkunst und Kulturgenuss in einem einzigartigen historischen Ambiente. Der egapark, Thüringens schönster Garten, wird im Jahr 2021 in wunderbarem Glanz erstrahlen - mit pflanzlichen Schaugärten, Themengärten, Europas größtem ornamental bepflanztem Blumenbeet,  gärtnerischen Highlights wie dem Rosengarten und  dem deutschen Gartenbaumuseum. Unter dem Leitthema „Dem Wasser auf der Spur“ entsteht im egapark „Danakil“, das einzige Wüsten- und Urwaldhaus in Deutschland.

3. Tag: Rundfahrt zur Leuchtenburg & in die Feengrotten

Heute möchten wir Sie zu einer Rundfahrt einladen,  auf der Sie einige interessante und schöne Dinge kennenlernen werden. Zunächst fahren wir nach Seitenroda, einem kleinen Ort, der Ihnen nicht viel sagen wird, aber viel zu bieten hat. Auf der Leuchtenburg erwarten uns spektakuläre Kunsträume mit Porzellaninszenierungen: ARURA - die mit 8 m größte Vase der Welt, die kleinste Teekanne der Welt und der „Steg der Wünsche“ – ein 20 m langer Skywalk. Porzellan wird in allen Facetten beleuchtet. Über die Burggeschichte erfahren Sie mehr in den historischen Wehrtürmen. Die „Porzellanwelten Leuchtenburg“ sind barrierefrei begehbar. Anschließend werden wir mit Ihnen nach Saalfeld fahren, dort haben Sie Gelegenheit zu einem kleinen Stadtbummel, bevor wir zu den bekannten Feengrotten fahren. Als  „Thüringens Wunder tief im Berg“ ziehen sie jährlich zahlreiche Besucher in ihren Bann. Ein Rundgang durch die „farbenreichsten Schaugrotten der Welt“ vermittelt Interessantes über das einstige Bergwerk und die Entstehungsgeschichte der Grotten. Nach diesem erlebnisreichen Besuch kehren wir wieder zu unserem Hotel zurück.

4. Tag: Krämerbrückenfest und Heimreise

Bevor wir uns heute von Thüringen verabschieden, haben wir für Sie noch ein ganz besonderes Highlight in Erfurt geplant. Hier findet an diesem Wochenende das 45. Krämerbrückenfest statt. Dieses Bauwerk, eines der bekanntesten Wahrzeichen Erfurts, ist die längste durchgehend mit Häusern bebaute Brücke Europas. Sie verdankt ihren Namen den Händlern, auch Krämer genannt, die ihren Kram an der Via Regia, der alten Handelsstraße von Ost nach West, den Reisenden verkauften. Kram, das waren damals kleine, wertvolle Dinge wie Gewürze, Edelmetalle und Farben. Ein Höhepunkt des Krämerbrückenfestes ist der Mittelaltermarkt mit seinem besonderen Flair.  Zahlreiche Gaukler, Händler und Artisten sorgen für Kurzweil und Unterhaltung. Es gibt verschiedene Vorführungen von Handwerkstechniken, Schwert- u. Schaukämpfe sowie Possenspiele. So berichtet eine Überlieferung, dass Till Eulenspiegel einst die Erfurter Professoren narrte, indem er ihnen vorgaukelte, einem Esel das Lesen beigebracht zu haben. Am Nachmittag heißt es leider „Abschied nehmen!“, nun fahren wir in Richtung Heimatorte. Wir hoffen, diese vielseitige Reise hat Ihnen gefallen und würden uns freuen, Sie wieder einmal an Bord unserer Busse begrüßen zu können.

Termine und Preise

4 Tage: Preis p.P. im DZ p. P. 555 €

Zu-/Abschläge

Einzelzimmerzuschlag p. P. 84 €
Diese Reise anfragen:

4 Tage Deutschland

pro Person ab 555 €