Urlaubsfinder
Finden Sie Ihre Reise

Allgemeine Reisebedingungen

Sehr geehrter Reisegast, bitte lesen Sie vor Ihrer Buchung unsere Reisebedingungen sorgfältig durch.  Diese werden mit Abschluss des Reisevertrages dessen wirksamer Bestandteil.

Diese Hinweise gelten für alle Pauschalreisen, die bis zum 30.06.2018 gebucht werden. Für Pauschalreisen, die ab dem 01.07.2018 gebucht werden, gelten neue Hinweise, die wir rechtzeitig veröffentlichen werden.

1. Abschluss des Reisevertrages
Mit Ihrer Reiseanmeldung bietet der Reisegast uns den Abschluss des Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann schriftlich, mündlich oder per Telefax erfolgen. Der Vertrag kommt mit dem Zugang unserer Reisebestätigung bzw. Rechnung bei Ihnen zustande. Sie bedarf keiner bestimmten Form.  Bitte prüfen Sie den Inhalt unserer Reisebestätigung bzw. Rechnung sorgfältig. Der Reisegast hat für alle Vertragsverpflichtungen von Mitreisenden, für die er die Buchung vornimmt, wie für seine einzustehen, sofern er diese Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat.

2. Bezahlung
Nach Vertragsabschluss wird eine Anzahlung in Höhe von 10 % des Reisepreises (auf volle Euro aufgerundet) zur Zahlung fällig. Die Restzahlung ist 21 Tage vor Reisebeginn ohne nochmalige Aufforderung unsererseits zur Zahlung fällig. Bei einer kurzfristigen Reiseanmeldung innerhalb von 21 Tagen vor Reisebeginn wird der  Reisepreis in voller Höhe sofort fällig.

3. Leistungen, Programme, Preise
3.1. Änderungen und Abweichungen einzelner Reiseleistungen vom Reisevertrag, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und von Schlaube Tours nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind zulässig. Dies gilt auch für Änderungen infolge von Druckfehlern und Irrtümern. Änderungen oder Abweichungen sind aber nur gestattet, soweit diese nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Im Fall der erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung kann der Reisegast vom Vertrag zurücktreten. Für den Fall einer zulässigen Änderung bleiben die übrigen Rechte (z.B. Minderung, Schadensersatz) unberührt.

3.2. Schlaube Tours kann vier Monate nach Vertragsabschluss Preiserhöhungen bis zu 5% des Gesamtreisepreises verlangen, wenn nachweisbar und erst nach Vertragsabschluss konkret eintretend einer Erhöhung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse Rechnung getragen wird. Auf den genannten Umständen beruhende Preiserhöhungen sind nur insoweit zulässig, wie sich diese Umstände konkret berechnet auf den Reisepreis auswirken.

3.3. Eine Preiserhöhung kann nur bis zum 28. Tag vor Reisebeginn verlangt werden. Bei Preiserhöhungen um mehr als 5% des Gesamtreisepreises kann der Reisegast kostenlos zurücktreten oder die Teilnahme an einer anderen mindestens gleichwertigen Reise des aktuellen Angebotes verlangen. Diese Rechte sind unverzüglich nach Bekanntmachung der Preiserhöhung geltend zu machen.    

4. Rücktritt durch den Reisegast, Umbuchungen, Ersatzpersonen
4.1. Der Reisegast kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Der Rücktritt ist Schlaube Tours unter der in diesen Reisebedingungen angegebenen Anschrift zu erklären und sollte, wenn möglich, schriftlich erfolgen.

4.2. Tritt der Reisegast vor Reisebeginn zurück oder die Reise nicht an, so kann Schlaube Tours eine angemessene Entschädigung für die bis zum Rücktritt getroffenen Reisevorkehrungen und  Aufwendungen in Abhängigkeit von dem jeweiligen Reisepreis veranlagen, bei deren Berechnung gewöhnlich ersparte Aufwendungen und gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen berücksichtigt sind. Die Entschädigung wird nach dem Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung wie folgt berechnet.

Rücktritt vor  Reisebeginn    % vom Reisepreis
bis 40 Tage    10%    
vom 39 bis 22 Tag    30%
vom 21 bis 8 Tage    50%
ab 7. Tag    80%

Eintrittsgelder und Tickets für Veranstaltungen gehen ausnahmslos zu Ihren Lasten.

4.3. Es bleibt dem Reisegast in jedem Fall unbenommen, Schlaube Tours nachzuweisen, dass überhaupt kein oder ein wesentlich niedrigerer Schaden entstanden ist, als die geforderte Pauschale.

4.4. Schlaube Tours empfiehlt den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit.

4.5. Ein Anspruch nach Vertragsabschluss auf Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels, des Ortes des Reiseantritts, der Unterkunft, der Beförderungsart oder des Zustiegs- oder Ausstiegsorts (Umbuchung) besteht für den Reisegast nicht.

4.6. Der Reisegast kann sich bis zum Reisebeginn durch einen Dritten ersetzen lassen, sofern dieser den jeweiligen Reise-
erfordernissen genügt.

5. Mindestteilnehmerzahl
Schlaube Tours kann bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 25 bis 28 Tage vor Reisebeginn von der Durchführung der Reise zurücktreten. Der Reisegast kann bei einer Absage die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise verlangen, wenn Schlaube Tours in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis aus dem aktuellen Angebot anzubieten. Dieses Recht ist unverzüglich nach der Erklärung über die Absage der Reise gegenüber Schlaube Tours geltend zu machen. Wird die Reise aus diesem Grund nicht durchgeführt, erhält der Reisegast auf den Reisepreis geleistete Zahlungen zurück.

6. Obliegenheiten des Reisegastes, Kündigung durch den Reisegast
Der Reisegast ist verpflichtet, auftretende Mängel unverzüglich der Reiseleitung von Schlaube Tours anzuzeigen sowie zumutbar mitzuwirken, Leistungsstörungen in einer angemessenen Frist zu beheben. Wird die Reise infolge eines Reisemangels erheblich beeinträchtigt bzw. ist die Reise für den Reisegast infolge eines solchen Mangels aus für Schlaube Tours erkennbarem Grund nicht zumutbar, so kann der Reisegast den Vertrag nach den gesetzlichen Bestimmungen (§ 651e BGB) kündigen.

7. Beschränkung der Haftung
Die vertragliche Haftung von Schlaube Tours für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden des Reisegastes weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde oder soweit Schlaube Tours für einen dem Reisegast entstehen-den Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.

8. Ausschluss von Ansprüchen
Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise hat der Reisegast innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vorgesehenen Zeitpunkt der Beendigung der Reise geltend zu machen. Die Geltendmachung kann fristwahrend nur gegenüber Schlaube Tours unter der nachstehend angegebenen Anschrift erfolgen. Nach Ablauf der Frist kann der Kunde Ansprüche nur geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert worden ist.

9. Pass-, Visa-, Devisen- und Gesundheitsbestimmungen
Für die Einhaltung der Pass-, Visa-, Devisen- und Gesundheitsbestimmungen ist der Reisegast verantwortlich.

10. Allgemeine Bestimmungen
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen der Reise- und Zahlungsbedingungen hat nicht die Unwirksamkeit aller Bestimmungen zur Folge. Sämtliche Angaben in unseren Prospekten entsprechen dem Stand der Drucklegung. Die Berichtigung von Druck- und Rechenfehlern behält sich Schlaube-Tours vor.


Gerichtsstand ist Frankfurt (Oder).

Herausgeber Reiseveranstalter ist:
SCHLAUBE-TOURS GmbH

Geschäftsführer: Michael Lange
Gerhard-Neumann-Straße 1
15236 Frankfurt (Oder)

Telefon:  0335/387 29 50
Telefax:  0335/387 29 49
E-Mail:    info[at]schlaube-tours.de